Gemeinschaftspraxis Dr. Koschnitzki & Dr. Jablonski
Telefon: 0451 - 702 02 00

E-Mail: info@orthopaedie-aerzte.de
Facebook
Google
×
0451 - 702 02 00

Ortho Praxis
Dr. Koschnitzki & Dr. Jablonski
Königstraße 19

D-23552 Lübeck
Kontaktdaten speichern
Servicezeiten
08:00 – 12:00 Uhr
15:00 – 18:00 Uhr
Rückenzentrum
Lübeck
Erfahren Sie mehr »
Termine
für Notfall-Patienten
Erfahren Sie mehr »
Ganzheitliche
Osteopathie
Erfahren Sie mehr »

Das Rückenzentrum der Ortho Praxis Lübeck

Fast jeder kennt ihn: ein akut auftretender, tiefsitzender Schmerz in der Lendengegend. Meist ist die Muskulatur stark verspannt und der Rücken krumm. Treten zusätzlich auch Beinschmerzen auf oder gar eine Lähmung, ist es höchste Zeit zu handeln.

Mehr als 20 Millionen Menschen in Deutschland leiden unter chronischen Rückenschmerzen. Eine der häufigsten Erkrankungen der Wirbelsäule ist der Bandscheibenvorfall, das Vortreten der Bandscheibe in den Wirbelkanal als Folge eines Verschleißes. Aber auch ein eingeklemmter Ischias, Blockaden der Wirbelsäule, ein Verschleiß der Bandscheiben (Arthrose) oder Osteoporose an der Wirbelsäule können starke Rückenschmerzen auslösen. Betroffene nehmen automatisch eine Schonhaltung ein, die aber keinesfalls eine Verbesserung des Rückenleidens bietet, sondern weitere Verspannungen auslöst. Vielmehr gilt es, die Schmerzen zeitnah untersuchen und behandeln zu lassen, um einer Chronifizierung der Rückenschmerzen vorzubeugen.

Nehmen Sie Ihre Rückenschmerzen ernst und kommen Sie in unsere Sprechstunde. Als Rückenspezialisten klären wir in einer ausführlichen Untersuchung die Ursachen für Ihre Rückenbeschwerden und empfehlen Ihnen die geeignete Behandlung. Profitieren Sie von unseren langjährigen Erfahrungen in der Diagnostik und Therapie von Wirbelsäulenerkrankungen.

Professionelle Untersuchung - Diagnostik - Therapie

Das Rückenzentrum der Ortho Praxis Lübeck

Unsere Rückentherapie bietet Ihnen eine professionelle Abklärung und Behandlung Ihrer Wirbelsäulenbeschwerden aus einer Hand. Am Anfang steht immer eine gründliche körperliche Untersuchung, nach der wir Ihre Befunde festhalten und sie um ggf. weitere Diagnostik ergänzen. In einem ausführlichen Gespräch besprechen wir mit Ihnen anschließend für Sie infrage kommende Therapieoptionen und erstellen Ihr individuelles Behandlungskonzept.

Die Rückentherapie beinhaltet hochwirksame nicht-operative und operative Behandlungsverfahren. Mit Hilfe eines individuellen Behandlungsplanes und einer gezielten Diagnostik werden in kurzer Zeit die schmerzauslösenden Strukturen identifiziert und anschließend behandelt. Zunächst kommen in der Praxis die allgemeinen Therapieverfahren zur Anwendung. Bei komplexeren Befunden erreichen wir durch spezielle Methoden), z.B. die Infiltration eine nachhaltige Linderung oder gar Heilung Ihrer Rückenbeschwerden. In 90% der Fälle lässt sich hierdurch eine Operation vermeiden. Bei sehr ausgeprägten Beschwerdebildern kann eine stationäre Behandlung der Rückenschmerzen erforderlich werden – auch dann begleiten wir Sie gern:

„Als Konsiliararzt der ASKLEPIOS Klinik Nord-Heidberg stehe ich Ihnen auch während der stationären Behandlung selbstverständlich persönlich zur Verfügung.“
Dr. med. Stephan Jablonski

Mit Kompetenz Rückenschmerz erfolgreich therapieren

Zur Behandlung Ihrer Beschwerden steht eine Vielzahl an geeigneten, minimal-invasiven Therapien zur Verfügung, mit denen wir Ihre Rückenschmerzen in den Griff bekommen. So stellen wir Ihre uneingeschränkte Beweglichkeit im Alltag wieder her.

schmerzfrei

Allgemeine Rückentherapie

Osteopathie/Chirotherapie

Funktionellen Beschwerden mit schmerzhaften Bewegungseinschränkungen und Blockaden lassen sich sehr effizient mit den sanften Techniken der Osteopathie oder kurzen Impulsen der Chirotherapie nachhaltig lösen.

Osteopathie/Chirotherapie

Kinesio-Taping

Durch anatomisch und physiologisch korrekte Anlage der populären Kinesio-Tapes aktivieren wir den Stoffwechsel der behandelten Muskelgruppen. Dadurch lockern sich Verspannungen und Bewegungseinschränkungen lösen sich.

Kinesio-Taping

Physikalische Therapie

In unserer Physikalischen Therapieabteilung stehen effiziente Geräte zur Verfügung, um Ihnen bei akuten und chronischen Wirbelsäulenerkrankungen Linderung zu verschaffen und den Heilungsprozess zu beschleunigen. Modernste Elektrotherapie mit galvanischen Strömen, Interferenzstrom und Mikrowellen in Kombination mit computergesteuerter Extension der Halswirbelsäule und Lendenwirbelsäule führen auch bei starken Schmerzen zu einer raschen Beschwerdelinderung.

Medizinische Trainingstherapie (MTT)

Durch gezieltes körperliches Training erzielen wir gemeinsam mit Ihnen eine Kräftigung insbesondere der Bauch- und Rückenmuskulatur, die eine stützende oder korrigierende Funktion übernehmen.

Akupunktur

Durch eine sinnvolle Kombination der Nadelung auf den entsprechenden Körperpunkten werden Ihre Muskelverspannungen gelöst, Endorphine (körpereigene Schmerzmittel) ausgeschüttet und das Schmerzniveau gesenkt. In Verbindung mit einer speziellen Wärmetherapie der Traditionellen chinesischen Medizin unterstützen heilende Energiewellen die Wirkung der Akupunktur. Wir kombinieren die Akupunktur auch mit einer speziellen Elektrotherapie, wodurch die Wirkung ebenfalls verstärkt wird.

Akupunktur

Therapeutische Lokalanästhesie (TLA)

Mit Hilfe der LTA erreichen wir die Schmerzausschaltung durch Unterbrechung der aufsteigenden Schmerzleitung zum Gehirn. Dadurch erfahren Sie eine Schmerzlinderung, die weit über die Wirkungsdauer des Betäubungsmittels anhalten kann und im Idealfall zum völligen Verschwinden der Beschwerden führt.

Physiotherapie (Krankengymnastik)

Durch eine individuelle, der Wirbelsäulenerkrankung und Ihrem persönlichen Leistungsprofil angepasste Krankengymnastik werden Muskelverspannungen gelockert und Bewegungseinschränkungen gelöst. Außerdem erhalten Sie von uns Anleitungen zu Eigenübungen (für Zuhause). Darüber hinaus kann im Rahmen einer Rückenschule ein rückenschonendes Verhalten erlernt werden.

Spezielle Rückentherapie: Infiltration

Eine effektive Methode, mit der wir Ihre Rückenschmerzen zuverlässig, schonend und schnell lokalisieren und anschließend gezielt lindern können, ist die Infiltration. Dabei werden Betäubungsmittel, z.T. in Kombination mit Cortison, in den Bereich der schmerzenden Gelenke injiziert. Sie hemmen die Entzündung und blockieren die Weitergabe von Schmerzsignalen. Die Infiltration findet sowohl bei bestimmten Formen der Arthrose als auch bei einem Bandscheibenvorfall oder schmerzendem Narbengewebe Anwendung.

Multimodale Schmerztherapie – wenn der Schmerz zum Dauerzustand geworden ist

Der Schmerz ist eine komplexe Sinneswahrnehmung. Er dient bei akuten Gewebeschädigungen als Warnsignal. Als chronischer Schmerz hat er seine Warnfunktion allerdings verloren. Bei seit Jahren anhaltenden, chronischen Schmerzen, ausgeschöpften ambulanten Therapieverfahren und Versagen selbst starker Medikamente kann Ihnen mit der sogenannten multimodalen Schmerztherapie geholfen werden. Sie kombiniert effektive Therapieverfahren und wird über einen längeren Zeitraum nach einem festen Behandlungsplan angewendet. In Zusammenarbeit mit einem kompetenten Team aus Psychologen, Schmerztherapeuten und Physiotherapeuten des ASKLEPIOS Klinikum Nord-Heidberg erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen ein präzises Behandlungsschema mit dem Ziel, Ihren chronischen Schmerzen dauerhaft ein Ende zu setzen.

Multimodale Schmerztherapie

Wirbelsäulenchirurgie- Wenn sich eine Operation nicht vermeiden lässt

Wenn konservative Therapiemaßnahmen bei einem operationswürdigen Befund keinen Erfolg zeigen, steht Ihnen Dr. med. Stephan Jablonski als DWG-zertifizierter Wirbelsäulenchirurg (Masterzertifikat) und ehemaliger Oberarzt der Abteilung Wirbelsäulenchirurgie der Schön Klinik Neustadt auch in operativen Fragen als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung.